Über uns

Eröffnung: Altenburg-Rückkehrer tauschen Berlin gegen einen eigenen neuen Laden

Kleine Geschäfte versprühen immer einen gewissen Charme. Die Atmosphäre ist gemütlicher und familiärer. Jan und Yvonne Funke haben sich in der Kronengasse in Altenburg ihren Traum vom eigenen Geschäft erfüllt. Und dass es sie von Berlin wieder in die Skatstadt zog, ist nicht ganz grundlos.

Altenburg

Gemütlich durch die Straßen schlendern, hier und da einen kleinen Stop zum Einkaufen machen – in der heutigen Zeit leider nichts Selbstverständliches. Wer aber mit wachen Augen durch die Altenburger Innenstadt läuft, wird möglicherweise einen kleinen Laden entdecken, den es bisher noch nicht gab. In der Kronengasse 2 haben sich die Heimatrückkehrer Jan und Yvonne Funke mit der „Kleinen Kaufhalle“ ihren Wunsch nach einem eigenen Geschäft erfüllt.

Buntes Sortiment

„Die Idee hatten wir schon, als wir noch in Berlin lebten“, erzählt Jan Funke. Der gebürtige Zeitzer und seine Frau waren vorher beide im Einzelhandel tätig. Nun ist die Selbstständigkeit das Hauptgewerbe von Yvonne Funke, welche von ihrem Ehemann mit kompetentem Rat unterstützt wird. „Ich war schon einmal selbstständig im Einzelhandel. Mein Hauptverdienst kommt allerdings weiterhin aus einer Festanstellung.“

Im Sortiment finden sich auf unter anderem Dekoartikel, Kaffee to go, diverse Haushaltswaren, Kosmetik und Geschenkartikel. Darunter handgemachte Kerzen aus Österreich, Lotuskerzen, Wein aus der Saale-Unstrut-Region, Tee mit dazugehörigen Tassen und Gläsern. Auch Kerzen- und Teelichthalter, Vasen, Figuren, Duftlampen und Schmuck findet man in dem 45 Quadratmeter großen Geschäft. „Den Wein beziehen wir direkt vom Winzer, den Tee vom Hersteller. Alle anderen Waren kommen vom Großhandel“, berichtet der 46-jährige. „Die zentrale Lage des Ladens hat uns sehr angesprochen. Und auch der Wunsch, die Stadt Altenburg damit ein Stück weit zu beleben – solche kleinen Geschäfte fehlen hier in der Stadt einfach.“

Zurück in die Heimat

Das Ehepaar lebte über 20 Jahre lang in Berlin, lernte sich bei der Arbeit kennen und lieben. „Für uns stand fest, dass wir auch weiterhin zusammen arbeiten möchten.“ Zurück in die Skatstadt zog es das Paar aus familiären Gründen. „Meine Frau ist gebürtige Altenburgerin, ihre Schwester ebenfalls. Auch ihre Mutter hat es nach 19 Jahren Aufenthalt in Bayern wieder zurück in die Heimat gezogen. So kommt die Familie hier wieder zusammen.“ Ein besonders großes Dankeschön möchte das Ehepaar Funke an ihre Tochter Emma aussprechen, welche die beiden sehr unterstützt hat.

Familiäres Ambiente und Individualität

Der kürzlich eröffnete Laden setzt auf regionale Produkte und ein familiäres Ambiente. „Wir gestalten den Umgang individuell und persönlich und gehen auch auf Wünsche und Anregungen der Kunden ein.“ Zur Eröffnung fanden sich noch nicht allzu viele Kunden in der „Kleinen Kaufhalle“ wieder, das lag aber an fehlender Werbung. „Wir hatten keine vollkommene Sicherheit, dass zum Tag der Eröffnung auch alle Möbel da sein werden, deshalb haben wir auch keine Werbung gemacht. Das wird aber noch folgen.“ Auch ein Online-Shop ist derzeit in der Entstehung.

Wer sich in der „Kleinen Kaufhalle“ in der Kronengasse 2 umsehen möchte, kann dies von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr und am Sonnabend von 9 bis 14 Uhr tun.

Unsere Produkte

* Tee

* Wein

* Kosmetik

* Kerzen

* Dekoration

* Geschenk/Trend/Saison Artikel

* Gewürze/Öle

* uvm.

Die Inhaber

Wir freuen uns auf Ihren Besuch